Neukölln

Neukölln ist bunt, weltoffen und wuselig. Genau diese Mischung hat mich wie viele andere angezogen. Egal woher die Zugezogenen kommen – ob aus Schwaben, Anatolien, Bukarest oder Damaskus – sie verändern unseren Bezirk natürlich. Neukölln könnte nicht lebendiger sein! Auf den Straßen werden viele Sprachen gesprochen, Cafés, Clubs, Galerien und Kulturzentren eröffnen. Gleichzeitig führen renovierte Fassaden, attraktive Kieze und eingeflogene Tourist*innen aber auch zu steigenden Mieten, höheren Kneipenpreisen und einem wachsenden Lärmpegel.

Die größte Herausforderung der Politik für Neukölln ist damit klar: Wo Neues entsteht, darf Bestehendes nicht verdrängt werden. Wenn wir gemeinsam dafür kämpfen, dass niemand auf der Strecke bleibt, ist der Wandel eine Chance für Neukölln. Denn bezahlbare Mieten und Freiräume, ein Hauch von Anarchie und der großen weiten Welt sind die Gründe, weshalb Neukölln schnell mein Zuhause geworden ist. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass Neuankömmlige hier weiterhin willkommen sind und unsere Kieze genauso prägen wie die Ur-Neuköllner*innen.

20160119_103719

Hufeisensiedlung in Britz

Die Veränderung schiebt sich in unserem Bezirk immer weiter nach Süden, auch nach Britz. In Britz mag ich besonders die Hufeisensiedlung. Die Geschichte der ehemaligen Sozen-Hochburg, eines der ersten Projekte sozialen Wohnungsbaus, und auch die 30er-Jahre-Optik rund um die ruhigen Straßen faszinieren mich. Ganz zu Recht ist die Hufeisensiedlung UNESCO-Welterbe! Ich mag aber auch den spröden Charme des Parks am Buschkrug. Statt Hochglanz gibt’s hier authentische Berliner Schnodderigkeit.

Neukölln braucht frischen Wind!

Der Bezirk wurde von den regierenden Parteien SPD und CDU lange genug schlecht geredet und abgeschrieben. Dabei gibt es hier so viel Potenzial! Damit Neukölln voran kommt braucht es jetzt endlich frischen Wind in den alten Rathausmauern. Hierfür bitten wir um Eure Stimme. Das Grüne Programm für eine bessere Bezirkspolitik in Neukölln gibt es hier: Wir wollen mehr – gerecht miteinander grün.